Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteTag des Handballs | zur StartseiteC1-Jugend Kreismeister Saison 22/23 | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

2.Männer : HSG Rösrath/Forsbach III - 24:24 [Spielbericht]

Was für ein Saisonfinale in der Sporthalle am Kronenbusch...
Am vergangenen Samstag spielte unsere 2. Mannschaft gegen die 3. Mannschaft der HSG Rösrath/Forsbach, die uns im Hinspiel noch stellenweise vorgeführt hatte. Doch in dieser überaus erfolgreichen Rückrunde hat es die 2. Mannschaft fortlaufend geschafft, aus Fehlern der Hinrunde zu lernen, zu wachsen und sich zunehmend auf Mannschaften einzustellen. Wie gut das gehen kann, zeigte sie in diesem Spiel eindrucksvoll. 
Da auch die HSG mit einer aufmerksamen Abwehr begann, dauerte es ganze 5 Minuten bis die beiden ersten Treffer zum 1:1 fielen. Bezeichnenderweise waren beides 7m-Tore, da sich auf beiden Seiten zunächst kein Wurf aus dem Feld ins Tor neigen wollte. Entweder, weil die Abwehrreihen beherzt zugriffen, oder weil die Torleute gekonnt abwehren konnten. Das glücklichere Wurfhändchen hatten dann zunächst Hamdi und Johannes, die nach 12 Minuten auf 3:1 vorlegen konnten. Die HSG traf dann kurz danach auch das erste Mal aus dem Feld heraus, ahnten da aber noch nicht, wie lange es bis zum nächsten Feldtreffer dauern sollte. 
Denn die Abwehr und vor allem Thomas Rippka im Tor zeigten in der Folge ihre beste Saisonleistung und fischten alles ab, was ankam. Sei es mit konsequentem Festmachen, frühzeitigem Unterbinden von Spielzügen, oder eben Rippkaparaden. Auf der Gegenseite fanden unsere Spieler zwar auch eine robuste Abwehr, doch zunehmend auch die richtige Lücken und bauten so die Führung nach und nach bis zur 20. Minute auf  8:2 aus. Erst nach 24 Minuten gelang es der HSG beim 9:4 ihr zweites Tor aus dem Feld zu erzielen. Das 3. Tor war der zweite verwandelte Siebenmeter. 
Alles sah nach einer hart erkämpften, aber sicher erspielten Halbzeit und einem gebrauchten Tag für die HSG aus. Doch statt eine Auszeit zu ziehen, wechselte nun die HSG ihre Spieler durch und verjüngte den Altersdurchschnitt. Das machte sich dann auch gleich bemerkbar, denn die jungen Wilden fanden nun Lücken in unserer Abwehr und warfen mitunter forscher aufs Tor als ihre älteren Mitspieler zuvor. So gelang es ihnen in der kurzen Zeit bis zur Pause, bis auf 11:8 zu verkürzen. 
Nach der Pause drehte die HSG dann mal so richtig auf und erzielte innerhalb von zwei Minuten gleich drei Tore und kam so schon in der 36. Minute auf 12:11 heran. Es entwickelte sich nun ein schnelleres Spiel auf beiden Seiten und der eingewechselte Tobias Moog im Tor hatte dann auch gleich alle Hände voll zu tun und knüpfte nahtlos an die tolle Leistung von Thomas an. 
In der 44. Minute konnte man dank seiner Paraden dann auch wieder auf 18:15 mit 3 Toren davonziehen und zwischenzeitlich etwas Ruhe reinbringen. 5 Minuten später lag man weiterhin mit 20:17 vorne. Doch dann drehte die HSG wieder auf, schaffte es erneut einen 3:0-Lauf hinzulegen und glich mit einem weiteren Siebenmeter in der 53. Minute sogar zum 20:20 aus. Kurz darauf war das Spiel gedreht und die Wesselinger lagen in der 56. Minute beim 20:22 mit 2 Toren hinten. Zwei Minuten vor dem Ende lag man beim 22:24 weiterhin mit 2 Tore hinten... 
Doch statt wie noch in der Hinrunde Federn zu lassen, ging noch mal ein Ruck durch die Mannschaft. Die Abwehr fand wieder zu alter Stärke zurück, machte intensiver fest und ermöglichte es so, 80 Sekunden vor Schluss auf 23:24 zu verkürzen. Kurz danach zog die HSG eine Auszeit, doch auch dieser lange Spielzug konnte abgeblockt werden. Sekunden vor dem Ende kam der Ball zu Tobias Baumann, der ihn unhaltbar in den Winkel zum überaus verdienten 24:24-Ausgleich knallte. Zusammen mit Johannes Schwerin, der ebenfalls einen Sahnetag erwischte, steuerten die beiden mit ihren jeweils 6 Toren nicht nur die Hälfte aller Tore bei, sondern knackten in den entscheidenden Momenten immer wieder die Rösrather Abwehr. Jan Kuhn am Kreis wusste mit seinen 4 Toren aber auch, wie sich Pässe in einer kompakten Abwehr annehmen und verwertet lassen. Routinier Hamdi verteilte die Bälle und verwandelte sicher alle beiden 7m.  Alle anderen wussten in der Abwehr und im Spielaufbau zu gefallen. 
Die 2. Mannschaft krönt damit ihre erfolgreiche Rückrunde mit 8 Siegen und einem Unentschieden und erreicht damit den 9. Tabellenplatz, mit 9 Punkten Abstand zum Abstieg. Sie hat sich wieder einmal für ihren Willen und Aufwand belohnen können. So war dann auch Trainer Dirk Hargesheimer zurecht stolz auf seine Mannschaft und darauf wie gut sich insbesondere die jungen Spieler im Laufe der Saison entwickelt haben.
Im Juni geht es mit der Vorbereitung auf die neue Saison weiter, in der man an die Fortschritte aus der Rückrunde anknüpfen und ausbauen möchte.

Tor: Thomas R, Tobias M.
Feld: Benjamin L, Daniel Z., Johannes S (6), Mika N. (1), Tobias B. (6), Timo M. (3), Marios M., Jan K. (4), Benedikt G. (1), Abdelkader A, Hamdi C. (3), Darius A.
Trainer: Dirk Hargesheimer

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 09. Mai 2024

Weitere Meldungen